Der Tansanit

Der Tansanit ist ein Schmuckstein, der aus dem Mineral Zoisit hervorgeht mit der chemischen Formel Ca2Al3(SiO4)3OH. Den Namen Tansanit hat das Mineral von seiner Fundstelle in Tansania. Es ist erst 1967 in Tansania entdeckt worden. Das Mineralgestein ist uneben und spröde und nicht säurebeständig. Man kann es in hydrothermalen Lösungen und Gängen von Gneisen finden.

Tansanit Rohstein Mineralien

Farbe von Tansanit

Der Tansanit kommt in mehreren Farben vor. Es gibt ihn in purpur, saphirblau, blau, rotviolett, grüngelb mit der Strichfarbe weiß. Meist ist er transparent mit Perlmuttglanz und Glasglanz auf Spaltflächen. Er hat die Eigenschaft von einem Edelstein, da er als Karat in der Größe von 0,5 bis 10 auftritt. Der Tansanit hat eine durchscheinende, hohe Transparenz. Diese Eigenschaft macht ihn so beliebt.

Fundorte, Etymologie und Geschichte

Fundorte des Tansanits sind Tansania und der Hindukusch in Pakistan, wobei der Tansanit in Pakistan nicht so rein und wertvoll ist. Die größten Vorkommen sind in Tansania, wo er auch heute noch abgebaut wird. Seine Berühmtheit hat der Schmuckstein durch den New Yorker Juwelier Tiffany erlangt, der ihn auch benannt hat. Der Abbau erfolgt in Arusha in Tansania. Aktuell sind die Funde allerdings nicht so gut wie kurz nach dem ersten Fund. Tansanite sind empfindlich, das ist beim Schleifen und Fassen zu beachten. Sie sind auch sehr kratzempfindlich. Die meisten Tansanite werden gebrannt, um die Farbe zu intensivieren. Der größte Fund, der Mawenzi, ist im Jahr 2005 entdeckt worden. Davor gab es einen großen Fund, den man Kilimandscharo-Tansanit genannt hat. Beide Rohsteine sind ungeschliffen und haben hohe Karatwerte.

Wie erkenne ich einen echten Tansanit?

Echte Tansanite haben ein Kristallsystem. Signifikant für den Tansanit ist der Pleochroismus, sodass er verschiedene Glanzpunkte im Inneren hat. Tansanite werden nicht synthetisch hergestellt. Man kann sie allerdings mit billig gefärbtem Glas verwechseln oder mit anderen Mineralgesteinen. Synthetisches Forsterit kann auf Mineralbörsen auch als Tansanit angeboten werden.

Tansanit geschliffen Diamant

Wirkung, Bedeutung, Eigenschaften von Tansanit

Der Tansanit ist relativ teuer, weil er selten geworden ist, und neue Funde nicht mehr die Qualität von älteren aufweisen. Das blaue Mineral ist von Manuel d’Souza entdeckt worden, der nach Gold schürfen wollte. Er hat einen markanten Blauton und ist nun tausendmal seltener als Diamanten. Momentan sind tiefblaue Tansanite eine Wertanlage, weil neuere Funde minderwertige Qualitäten haben und blasser sind. Die Wirkung als Heilstein ist nicht bewiesen. Er gilt allerdings genau wie Lapislazuli als Edelstein mit einer Wirkung, die beruhigend auf den Körper und die Psyche wirkt. Wer einen Tansanit hat, findet seinen Weg. Die Wirkung unterstützt die Spontanität und Entscheidungen. Er kann auch eine hilfreiche Wirkung haben bei Kopfschmerzen. Manche Erwachsene tragen ihn als Handschmeichler bei sich. Außerdem hat er eine Wirkung, die sich positiv auf die Sinnesorgane auswirkt und diese stärkt. Auch in der Gefühlswelt hat er eine positive Wirkung, er bringt Einklang und Harmonie und befreit von Stress. Die Wirkung des Tansanit hilft auch mit schwierigen Lebenssituationen zurechtzukommen. Bei der Meditation hilft er mit der Wirkung des logischen Denkens. Er wird auch als Stein des 20. Jahrhunderts bezeichnet. Leute, die einen Tansanit haben, sollen ihn wie einen Schatz hüten. Es gibt ihn in unterschiedlichen Qualitäten, abgestuft in A, AA und AAA, wobei drei AAA für eine lupenreine Qualität zugeteilt werden. Tansanite stehen für Extravaganz. Eine Langzeitwirkung ist noch unbekannt.

Tansanit Erfahrungen

Da es den Tansanit noch nicht sehr lange als Heilstein gibt, gibt es nicht so viele Erfahrungen wie bei anderen Edelsteinen. Er ist sehr begehrt als Schmuckstein und soll auch hilfreich sein bei Depressionen und Konzentrationsschwächen. Tansanite stehen auch für Selbstbewusstsein und Individualismus, der Stein selbst muss gut gepflegt werden, da er nicht so hart ist wie andere Edelsteine.

Tansanit Schmuck

Seit Herrn Tiffany den Tansanit als Schmuckstein angeboten worden ist, und er den Wert erkannt hat, gilt Tansanit Schmuck als besonders wertvoll. Bevorzugt wird Tansanitschmuck im Schliff als Cabochon angeboten. Es gibt auch Anhänger in oval mit Silber 925 und Perlen. Besonders berühmt ist die Halskette aus dem Film Titanic mit dem Namen Heart of the Ocean. Jay-Z hat seiner Frau Beyonce einen Ring mit Kissenschliff geschenkt. Anne Hathaway hat Tansanite als Ohrschmuck getragen. Tansanite werden vorsichtig geschliffen meist im Facettenschliff, im Kissenschliff oder im Tropfenschliff geformt. Die Facetten glänzen sehr gut bei reinem Tansanit. Als Schmuck wirkt Tansanit bei Frauen edel in der Kombination mit Weißgold oder Diamanten. Tansanite sind fragile Steine. Sie vertragen weder große Temperaturschwankungen, Überhitzung sowie Säure. Bei Ringen ist es besser, dass Sie flach geschliffen und gut eingefasst sind. Denn der Tansanit kann auch Kratzer bekommen. Sie können ihn mit einem weichen Tuch polieren. Am besten man trägt ihn als Silberschmuck oder Steinkette um den Hals. Es gibt natürlich auch gebohrte Steine für Anhänger und Anhänger mit Gold mit Tansaniten. Für Herren gibt es auch Schlüsselanhänger, Anhänger mit Stift, eine Kugel oder ein Nugget aus Tansanit zu kaufen. Abends setzt der Tansanit Glanzpunkte als Schmuck in tiefblau oder violett, im Tageslicht sieht der Tansanit eher blau aus. Ein offenes Armband mit zwei Tansaniten als Abschluss sieht auch gut aus. Natürlich können auch Kinder den edlen Schmuck tragen.

wertvoller-Tansanit-Brilliantring selten

Wie erkenne ich eine gute Qualität

In Qualitätsstufe AA sind Tansaniten augenrein. Meist haben sie keine Einschlüsse und sind transparent. Lupenreine Edelsteine werden mit der Qualitätsstufe AAA ausgezeichnet. Schmuck in der Farbe blau wird gern von Königen und Herrschern getragen. Tansanitschmuck ist ein wertvolles Geschenk, da er noch im Preis steigt. Für die Echtheit kann man sich ein Zertifikat ausstellen lassen.

Sternzeichen und Chakra

Der Tansanit wird dem Geburtsmonat Dezember zugeordnet und den Sternzeichen Schütze und Wassermann. In der Steinheilkunde ordnet man ihm das Halschakra zu.

Pflege, Aufladen und Reinigen

Tansanite werden regelmäßig unter fließendem lauwarmen Wasser gereinigt. Man kann sie auch nachts in ein Glas mit Wasser legen. Die Wirkung des Tansanit kann man aufladen, in dem man den Tansanit in ein Glas mit Wasser und Bergkristallen sowie Saphiren legt. Mit Sonneneinstrahlung kann man ihn nicht aufladen.

Fazit:

Wer Urlaub macht in Tansania, sollte sich am Fuß des Kilimandscharo die Tansanit vorkommen anschauen. Denn der Edelstein Tansanit ist sehr selten und wird vermutlich nicht mehr lange abgebaut werden. Wer Tansanitschmuck hat, ist glücklich zu schätzen, da er als Wertanlage dient.

 

DISCLAIMER:
Bei Heilsteinen sprechen wir von Heilen auf energetischer Ebene, nicht verwechselbar mit der klassischen Schulmedizin. Bei Beschwerden wenden Sie sich immer zuerst an ihren Arzt. Dieser Beitrag dient nicht zur Selbstmedikation. Die Verwendung von Edelsteinen und Mineralien ersetzen keinesfalls ärztlichen Rat.

Vorheriger ArtikelAchate
Nächster ArtikelDer Labradorit

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein